nach oben

Anzeige

Wirtschaft
abo
Die Firma Vierpunkt hat den Doggy Slide entwickelt - Inhaber Niels Epting und Ricardo Perret.

Wollen mit ihrer Erfindung durchstarten: Niels Epting (links) und Ricardo Perret sind die Köpfe hinter dem Doggy Slide. Madeleine Schoder

Start-up in Lindau

Sie machen Hundekot zu ihrem Geschäft

Ricardo Perret und Niels Epting haben die Hundekot-Entsorgung neu gedacht. Mit ihrem Doggy Slide wollen sie Robidog und Co. Konkurrenz machen.

Wollen mit ihrer Erfindung durchstarten: Niels Epting (links) und Ricardo Perret sind die Köpfe hinter dem Doggy Slide. Madeleine Schoder

Veröffentlicht am: 20.05.2023 – 08.47 Uhr

Der gelbe, knapp brusthohe Metallbehälter, mit dem Ricardo Perret und Niels Epting gerade für die Fotografin posieren, könnte man für einen spacigen Briefkasten oder eine Rakete im Miniformat halten. Wären da nicht die blauen Plastikbeutel, die diskret aus einer Halterung gucken, und der Doggy-Slide-Sticker. Spätestens dieser führt auf die richtige Spur:

Der Doggy Slide ist ein sogenanntes Hundekot-Entsorgungssystem. «Doggy» steht für Hund, «Slide» für Rutschen oder Gleiten. Rutschen sollen aber nicht etwa die Fellnasen, sondern ihre feste Hinterlassenschaft. Und zwar in den besagten Metallbehälter.

Die bestehenden Modelle werden oftmals mit Glas, PET-Flaschen, Grillabfällen und anderem Müll verstopft.

Ricardo Perret, Vierpunkt-Partner

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige