nach oben

Anzeige

Wirtschaft
abo
Die Flamme eines Gasherds.

Den Gemeindewerken Rüti ist bei der Festlegung der neuen Tarifstruktur ein Formfehler unterlaufen. Foto: Pixabay

Gas-Knatsch in Rüti

Trotz Formfehler – Tarifstruktur bei Gasversorger bleibt

Den Gemeindewerken Rüti ist bei der Erhöhung des Gaspreises ein Formfehler unterlaufen. Trotzdem bleiben die Preise bestehen.

Den Gemeindewerken Rüti ist bei der Festlegung der neuen Tarifstruktur ein Formfehler unterlaufen. Foto: Pixabay

Veröffentlicht am: 18.04.2023 – 14.59 Uhr

Der Hinwiler Unternehmer René Ferrari hatte bei den Gemeindewerken Rüti (GW) gegen die Preiserhöhung und namentlich gegen die Änderung der Tarifstruktur Einsprache erhoben. Als Energieversorger beliefern die GW Rüti rund 2000 Haushalte in den Gemeinden Bubikon, Dürnten, Hinwil und Rüti mit Erdgas.

Seit dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine ist Erdgas in Europa massiv teurer. Die Gemeindewerke Rüti haben deshalb per 1. Januar 2022 den sogenannten Arbeitspreis schrittweise von 6,4 Rappen pro Kilowattstunde auf aktuell 15,12 Rappen angehoben.

Gleichzeitig ersetzen sie die Zählergebühr durch den sogenannten Leistungspreis. Er dient zur Deckung der Infrastrukturkosten und stieg für René Ferrari in seinem Wohnhaus in Hadlikon um 340 Prozent.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige