×

Konkursverwalter übernimmt Zepter beim Reformhaus Müller

Die Bioprodukte liegen noch in den Gestellen der geschlossenen Filialen. Das Konkursamt erklärt, was damit passieren könnte und warum es für einige Filialen Hoffnung gibt.

Redaktion
Tamedia
Bedauern und Hoffnung
Eingang zu einem Ladengeschäft mit grossen Schaufenstern.
Das Reformhaus Müller in Wädenswil ist geschlossen wie auch die fünf weiteren Filialen der Biokette um den See.
Foto: Manuela Matt

 

Die Biokette Reformhaus Müller hat am Dienstag ihre 37 Filialen in der Schweiz für immer geschlossen. Das Konkursamt hat die Türen der zwölf Geschäfte im Kanton inzwischen versiegelt, die Schlüssel eingezogen und die Konten des Unternehmens gesperrt.

Dass die Reformhäuser, die eine rund 100-jährige Geschichte haben, definitiv dichtmachen müssen, können vereinzelte Kunden noch kaum fassen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Holen Sie sich jetzt eines unserer Abo-Angebote.

Digital Abo

drei Monate je CHF 1,- / Monat

danach CHF 14,- / Monat

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren