×

Leidgeprüfte Beizer müssen Zähne zusammenbeissen

Erst Corona, jetzt Energiekrise: Viele Gastro-Betriebe geraten vom Regen in die Traufe. Wie gehen Pächter mit den Herausforderungen um. Ein Blick in die Region.

Redaktion
Züriost
Ein Puls-Check im Oberland
Ein Mann im Polohemd steht vor der gelben Fassade eines Restaurants.
Werner Röllin, Pächter des Restaurants Frieden in Uster, scheut eine pauschale Anhebung der Menüpreise.
Foto: Karin Sigg

«Es ist sehr schwierig, qualifiziertes Personal zu finden», resümiert die Servicefachangestellte Horiahi Diamando vom Restaurant Zentrum in Hinwil. «Es scheint, als ob sich viele ehemalige Gastro-Mitarbeitende umorientiert hätten, um in einer anderen Branche zu arbeiten.»

Das 2015 umgebaute Restaurant steht unter der Leitung von Zenun Gervalla und bietet sowohl italienische als auch schweizerische Gerichte an.