×
ReWi-Podcast

«Ich habe viele Sachen gesehen, die man nicht sehen sollte»

In seinem Büro in Volketswil produziert Marco Fehr zweimal wöchentlich einen Podcast für Bauherren. Inzwischen kann er von seiner Arbeit leben. Ein Mentor gab den entscheidenden Impuls.

Jörg
Marquardt
Donnerstag, 06. Oktober 2022, 16:58 Uhr ReWi-Podcast

Marco Fehr kennt sich aus im Baugewerbe. Der 39-jährige Volketswiler ist gelernter Maurer und hat auf unzähligen Baustellen in der Region gearbeitet, davon etliche Jahre als Bauleiter. Ende 2019 tauschte er den Schutzhelm gegen ein Mikrofon ein. Seither produziert er zweimal in der Woche einen Podcast für private Bauherrinnen und -herren: den «Bauherren Podcast Schweiz».

Mit Architekten, Ingenieuren und anderen Spezialisten aus dem Baugewerbe spricht Fehr über die grossen und kleinen Themen, die sich beim Bau eines Gebäudes aufdrängen – von der Wahl des richtigen Grundstücks, über die Vermeidung von Baumängeln bis zu Schallschutz bei Eigentumswohnungen oder der Montage von Solaranlagen. Sein Ziel: den Zuhörenden wichtiges Bauwissen zu vermitteln.

Im Podcast-Interview spricht Marco Fehr über seine Arbeit und wie sich sein Bauherren-Podcast über die letzten drei Jahre entwickelt hat.

Name: Marco Fehr
Alter: 39
Beruf: professioneller Podcast-Produzent
Erlernter Beruf: Maurer, Bauleitung Techniker HF
Hobbys: Kitesurfen, Business
Zivilstand: ledig
Wohnort: Greifensee

Das Interview führt Jörg Marquardt.

Der ReWi-Podcast rückt regionale Unternehmen, Wirtschaftsvertreter oder Experten für wirtschaftliche Fragen in den Mittelpunkt. Wie gehen sie mit Rückschlägen um? Was ist ihre Vision für die Zukunft? Welche Veränderungen kommen auf die Gesellschaft zu?
Wer einen Gesprächsgast vorschlagen oder ein Feedback geben will, schreibt eine E-Mail an joerg.marquardt@zol.ch.

Kommentar schreiben