×

Toblerone und Bern – die Geschichte einer Entfremdung

Von Bern aus eroberte Toblerone einst die Welt. Nun soll sie auch in der Slowakei produziert werden. Ein Lehrstück in Sachen Globalisierung.

Redaktion
Tamedia
Weltmarke zieht ins Ausland
Zwei Männer haben die Verpackung einer riesigen Toblerone Schokolade in die Luft. Im Hintergrund sind viele Menschen zu sehen.
Alexander Tschäppät eröffnet 2008 mit dem damaligen Schweizer Toblerone-Verantwortlichen Daniel Meyer das Schoggifest auf dem Münsterplatz.
Foto: Iris Andermatt

Das Areal an der Riedbachstrasse 151 ist umringt von Maschendrahtzaun. Ein Drehkreuz beim Eingang und Barrieren vor der Einfahrt versperren die einzigen Zugänge zum Gebäude.

Das Bild der Festung komplettieren die Verbotsschilder, die an mehreren Stellen angebracht sind. Jedem Besucher wird sofort klar: Dieses Unternehmen will von der Aussenwelt am liebsten in Ruhe gelassen werden. 

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen