×
Ersatz für Umsatzausfälle

Kanton legt neue Härtefall-Runde auf

Im Härtefallprogramm des Kantons Zürich beginnt eine weitere Zuteilungsrunde. Die Kriterien sind die gleichen wie bei den bisherigen Vergaberunden.

Agentur
sda
Montag, 14. März 2022, 10:28 Uhr Ersatz für Umsatzausfälle
Zwei braune Schuhspitzen auf einem Holzfussboden mit der Aufschrift: Bitte halten Sie 2 Meter Abstand.
Unternehmen, die ungedeckte Kosten geltend machen wollen, könnten ihre Gesuche ab dem 15. März einreichen.
Foto: Keystone

Unternehmen, denen im Januar und Februar 2022 wegen behördlich angeordneten Corona-Massnahmen ungedeckte Kosten entstanden sind, können bis zum 18. April ein Gesuch für Beiträge stellen. Unternehmer, die einen Beitrag beanspruchen, müssen für die Zeit vom 1. Januar bis 28. Februar 2022 ungedeckte Kosten nachweisen können. 

Die Härtefallbeiträge, die nicht zurückbezahlt werden müssen, dürfen maximal neun Prozent der durchschnittlichen Umsätze der Jahre 2018 und 2019 betragen, wie dies die Härtefallverordnung 2022 des Bundes vorsieht. Unternehmen, die ungedeckte Kosten geltend machen wollen, könnten ihre Gesuche ab Dienstag, 15. März, einreichen.

Die Voraussetzungen, um einen Beitrag erhalten zu können, seien weitgehend gleich wie 2021, heisst es in einer Mitteilung weiter. Die Kriterien sind bei der Gesuchseingabe hinterlegt. Bei der Eingabe der Daten können Unternehmer damit selber prüfen, ob sie anspruchsberechtigt sind oder nicht.

Kommentar schreiben