×

Erneutes Wachstum dank florierenden Wertschriften

Am Donnestag hat die Bank Avera eine starke Bilanz 2021 vorgelegt. Was den Ausblick jedoch trübt, sind Unwägbarkeiten im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg.

Jörg
Marquardt
Erfolg für Bank Avera aus Wetzikon
Das Bild zeigt eine Filiale der Bank Avera mit dem neu entwickelten Markenauftritt.
Die Bank Avera hat 2021 einen Reingewinn von 5,3 Millionen Franken erzielt.
PD

Die grösste Regionalbank im Kanton Zürich schwimmt weiter auf der Erfolgswelle. Für das Geschäftsjahr 2021 vermeldet die Bank Avera mit Sitz in Wetzikon eine erneute Steigerung des Jahresgewinns: um 2,6 Prozent auf 5,34 Millionen Franken.

Zu diesem Ergebnis hat vor allem die deutlich verbesserte Ertragskraft aus dem Wertschriftengeschäft beigetragen. Trotzdem sprach Verwaltungsratspräsident Donato Scognamiglio am Donnerstag an der Online-Medienkonferenz von einem «herausfordernden Jahr».