×

Elma will erstmals wieder eine Dividende ausschütten

Die Coronakrise scheint ausgestanden bei der Elma-Gruppe mit Sitz in Wetzikon. Vom Geschäftserfolg des letzten Jahres können wohl bald auch die Anleger profitieren.

Jörg
Marquardt
Wetziker Herstellerin im Aufwind
Mehr Bestellungen, mehr Gewinn: Elma Electronic blickt auf ein starkes Geschäftsjahr 2021 zurück.
Archivfoto: Nicolas Zonvi

Wie viele internationale Unternehmen hatte auch die Elma-Gruppe im 2021 mit Engpässen in der Lieferkette und Projektverzögerungen zu kämpfen. Trotzdem blickt die Wetziker Herstellerin von Elektronikkomponenten auf ein starkes Geschäftsjahr zurück.

Laut einer Medienmitteilung profitierte sie von einer hohen Nachfrage in Europa und Asien. Im Zuge dessen verbesserte sich der gruppenweite Bestellungseingang um 4,6 Prozent auf 160,3 Millionen Franken.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen