×

Er geht dem (Un-)Wetter auf den Grund

Paul Ruppert entwickelt mit seiner Wetziker Firma meteorologische Messinstrumente. Nach den jüngsten Starkregen und Hagelstürmen reagiert er skeptisch auf allzu einfache Klima-Rhetorik. Diese würde am Ende auch die Qualität der Messtechnik bedrohen.

Jörg
Marquardt
Wetziker Messtechnik-Spezialist
Seit 1974 ist Paul Ruppert mit seiner Firma Meteolabor in Wetzikon tätig.
Archivfoto: Seraina Boner

Paul Ruppert hat einen doppelten Blick auf das Wetter – den des Alltagsmenschen, der sich vergewissert, ob er einen Regenschirm einpacken sollte; und den analytischen Blick des Forschers. Seine Firma Meteolabor in Wetzikon entwickelt und optimiert unter anderem Messtechnik für die Meteorologie: Wetterstationen, Ballonsonden, Thermometer, Feuchtemessgeräte, Luftströmungsmesser, um nur einige Instrumente zu nennen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen