×

«In den Bergen fühle ich mich wohl»

Michel Scholl ist Geschäftsleiter des Uhren- und Schmuckgeschäfts Scholl in Wetzikon. Der gelernte Uhrmacher besitzt auch eine Leidenschaft für die Musik und verbringt seine Freizeit am liebsten in den Bergen.

Melina
Aeschbach
Sonntag, 09. Mai 2021, 09:57 Uhr

Dieser Beitrag erschien in der Wirtschaftsbeilage RegionalWirtschaft vom 7. Mai 2021.

Name: Michel Scholl
Geburtsjahr: 1976
Beruf: Uhrmacher
Erlernter Beruf: Uhrmacher
Hobbys: Musik, Berge, Uhren
Zivilstand / Kinder: verheiratet / 3 Kinder

Was macht Sie in Ihrem Beruf glücklich?
Michel Scholl: Unsere Kundschaft mit schönen Produkten zu begeistern sowie diese zu pflegen und instand zu halten.

Wie kam Ihre Berufswahl zustande?
Durch die Prägung meiner Eltern und Grosseltern, welche den Betrieb aufbauten und führten.

Wie sind Sie zur jetzigen Stelle gekommen?
Durch meine Faszination für die Branche habe ich die Chance wahrgenommen und den Familienbetrieb übernommen und mit neuen Ideen vorangetrieben.

Welche Erinnerungen haben Sie an Ihre Schulzeit?
An viele Klassenkameraden und Erlebnisse mit der Familie.

Von wem haben Sie beruflich am meisten profitiert?
Von meinem ehemaligen Chef Urs Rutishauser.

1936 gründete das Ehepaar Ernst und Klara Scholl-Helbling das Uhren- und Schmuckgeschäft Scholl. Michel Scholl führt die Wetziker Firma seit 2003 in dritter Generation.

Verfolgen Sie ungelöste Probleme nach der Arbeit?
In der Selbständigkeit ist das normal.

Wie steht es um Ihre Work-Life-Balance?
Die kann noch optimiert werden.

Was unternehmen Sie am liebsten mit Ihrer Familie/Ihren Kindern?
Wanderungen in den Bergen.

Was ist Ihr Lebensmotto?
Nach vorne zu schauen, aus Problemen und Fehlern zu lernen.

Welche berühmte Person würden Sie gerne treffen?
Nick Hayek.

Worüber ärgern Sie sich?
Über zu viel selbst Vorgenommenes, welches ich dann doch nicht zu erledigen schaffe.

Worüber freuen Sie sich?
Über schöne Begegnungen mit Kunden, Freunden und Partnern und natürlich über neue Uhrenkollektionen, die meine Partner auf den Markt bringen.

In der Serie «Persönlich» stellen sich Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer aus dem Zürcher Oberland unserem Fragenkatalog und bieten so einen Einblick in ihr berufliches und privates Umfeld.

Wo liegen Ihre Stärken?
Geduld, Durchhaltevermögen, Konzentrationsfähigkeit.

Und Ihre Schwächen?
Es allen recht machen zu wollen.

Kochen Sie?
Oft am Wochenende für die Familie.

Viel Zeit vorausgesetzt: Womit würden Sie sich beschäftigen?
Bergtouren unternehmen, Zeit mit der Familie und Freunden verbringen, Konzerte hören und spielen.

Worauf sind Sie stolz?
Auf meine Kinder.

Wo verbringen Sie Ihre Ferien?
Meistens in den Bergen, dort fühle ich mich sehr wohl.

Spielen Sie ein Instrument?
Leidenschaftlich gerne spiele ich E-Bass.

Welche Musik hören Sie?
Jazz, Fusion und Rock.

Was lesen Sie zurzeit?
Die SAC Tourenführer Glarus und Toggenburg/Alpstein.

Was ist Ihr Lieblingsort im Zürcher Oberland?
Dürrspitz.