×

Verteilkampf ums Bauholz

Holz ist plötzlich zu einem knappen Gut geworden. Darunter leiden Schweizer Holzverarbeiter und Holzbaufirmen. Drei betroffene Betriebe aus der Region zeigen auf, wie Lieferengpässe und Preiserhöhungen ihre Planung zerschreddern.

Jörg
Marquardt
Verteuerungen belasten regionale Betriebe
Bernhard (Berni) Ade, Geschäftsführer Jampen Holzbau.4.5.2021
Lieferengpässe und Preiserhöhungen belasten derzeit die Schweizer Holzbauindustrie. Zu den betroffenen Betrieben...
Seraina Boner

Eigentlich hätte Bernhard Ade allen Grund, sich die Hände zu reiben. Der Geschäftsführer von Jampen Holzbau in Hittnau erlebt seit ein paar Jahren, wie die Nachfrage nach Holz im Schweizer Bausektor markant steigt. Laut Branchenverband Holzbau Schweiz war zuletzt fast jedes fünfte neue Einfamilienhaus in der Schweiz eine Holzkonstruktion. Es gibt also genug zu tun für Ade und sein 40-köpfiges Team. Nur an einem herrscht Mangel: Holz zum Bauen. «Wenn wir heute bestellen, können uns die Lieferanten nicht genau sagen, wann sie liefern.»