×

China-Geschäft kratzt am Image von Uster Technologies

Die Firma Uster Technologies sieht sich mit schweren Vorwürfen konfrontiert. Geschäftspartner in China sollen Zwangsarbeiter beschäftigen. Ein Sprecher kommt deswegen ins Lavieren.

Jörg
Marquardt
Angebliche Zwangsarbeit bei Geschäftspartnern
Die Jungsozialisten Zürcher Oberland protestierten am Dienstag auf dem Firmengelände von Uster Technologies. Der Grund:
PD

Es ist eine ungewöhnliche Szene, die sich am Dienstagnachmittag nahe dem Zellwegerweiher in Uster abgespielt hat. Eine Gruppe junger Leute betritt das Firmengelände von Uster Technologies, dem Hersteller von elektronischen Mess- und Qualitätssicherungssystemen für die Textilindustrie. Die Frauen und Männer, alle mit Mundschutz, postieren sich vor dem Haupteingang und entrollen ein grosses Banner. «Kein Profit durch Genozid», steht darauf. Fürs Foto ballen sie die linke Hand zur Faust.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen