×

«Für einen hohen Dollarbetrag sollte ich ein Unternehmen ausspionieren»

Ivan Bütler simuliert Cyberangriffe auf Firmen. Damit ist der Chef von Compass Security in Rapperswil zum gefragten Spezialisten für IT-Sicherheit geworden. Ein Interview über Gefahren in der Pandemie, unmoralische Angebote und die Verführbarkeit durch Geschichten.

Jörg
Marquardt
Profihacker und Cyber-Security-Experte aus Rapperswil
Heilsamer Firmenschreck: Profihacker Ivan Bütler deckt Schwachstellen in IT-Systemen schonungslos auf.
Seraina Boner

Ivan Bütler ist ein Profihacker, aber einer von den Guten. Wenn der Chef von Compass Security in Rapperswil-Jona in das Computernetzwerk von Firmen einbricht, dann nur auf deren Wunsch. Bütler unterzieht die IT-Infrastruktur seiner Kunden einem strengen Stresstest. Er zeigt auf, wie leicht Schadprogramme installiert und geheime Daten erbeutet werden können. «Ethical Hacking» nennt er seine Tätigkeit, weil er Firmen für die Gefahr von Cyberkriminalität sensibilisiert – und ihnen hilft, sich besser dagegen zu schützen.