×

Schwarze Zahlen auf Kosten der Lieferanten

Tiefe Metallpreise belasten 2020 das Geschäft einer Hinwiler Recyclinganlage bei der Kezo. Durch Preiserhöhungen zu Lasten der Schlackenlieferanten kommt die Betreiberfirma in die Gewinnzone. Ein aktueller Trend könnte bald alle Beteiligten zufriedenstellen.

Jörg
Marquardt
Hinwiler Recyclingfirma präsentiert Jahresergebnis
Auf dem Gelände der Kezo in Hinwil bereitet die ZAV Recycling AG trockene Schlacke auf.
Fotomontage: PD

In Hinwil steht eine hochmoderne Aufbereitungsanlage, die seit 2016 wertvolle Metalle aus Kehrichtschlacke gewinnt. Deren Betreiberin, die ZAV Recycling AG, vermeldete am Freitag schwarze Zahlen für das Geschäftsjahr 2020. Bei einem Cashflow von 3,35 Millionen Franken weist sie einen Gewinn von 950'000 Franken aus. Die Gesamterträge beliefen sich auf 21,9 Millionen Franken.