×

Reisebüros hängen wegen Airlines in der Luft

Die Coronakrise zwingt Reisebüros, verstärkt auf Ferien in der Heimat zu setzen. Einen gleichwertigen Ersatz zum üblichen Angebot sehen Anbieter in der Region darin nicht. Zudem werden sie von Fluggesellschaften auf eine Geduldsprobe gestellt.

Redaktion
Züriost
Anbieter in der Region betroffen
Willi Travel AG: Schwestern Jasmin (rosa Blazer) und Vanessa Willi.18.5.2020
Laufkundschaft hat das Reisebüro von Vanessa und Jasmin Willi (v. l.) in Dübendorf zurzeit nicht.
Seraina Boner

«Machen Sie Ferien in der Schweiz», rief Ueli Maurer den Parlamentariern während der Sondersession zu. Der Hinwiler Bundesrat wollte mit diesem Appell die Reisebranche stärken. Doch inwieweit lösen eidgenössische Urlaubsziele Corona-Probleme? Können Schweizer Reisebüros einfach von Bali auf Bad Ragaz umdisponieren?

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.