×

Betreiber von Hinwiler Recyclinganlage wehren sich

Betreiber von Hinwiler Recyclinganlage wehren sich

Kritik aus den eigenen Reihen hat die ZAV Recycling AG jüngst in ein schlechtes Licht gerückt. Ihre Hinwiler Recyclinganlage soll kurz vor dem Bankrott stehen. Nun verteidigen die Betreiber ihr Geschäftsmodell.

Jörg
Marquardt
Nach Finanzdebakel-Vorwurf
Als irreführend bezeichnen René Müller und Horst Meier (v.l.) von der ZAV Recycling AG die Kritik an ihrer Firma.
Seraina Boner

«Schlackendebakel». «Finanzwirrwarr». Ein drohender «Sanierungsfall». Was der «Tages-Anzeiger» Anfang Februar über die ZAV Recycling AG zu berichten hatte, liess aufhorchen. Die im Eigentum vonKehrichtverwertungsanlagen (KVA) stehende Firma betreibt in Hinwil seit 2016 eine hochmoderne Aufbereitungsanlage, die aus Kehrichtschlacke wertvolle Metalle gewinnt. Ein Pionierprojekt in grosstechnischem Massstab. Dessen Funktionstüchtigkeit zieht die jüngste Kritik auch nicht in Zweifel, wohl aber dessen Finanzierung.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.