×

Ein Hilferuf an den Bundesrat per Videobotschaft

Ein Hilferuf an den Bundesrat per Videobotschaft

Der Wetziker Sam Urech weiss nicht, wie er seine Marketingagentur finanziell durch die Coronakrise bekommen soll. Selbständige wie er fallen durchs Raster. Um die Politik aufzurütteln, hat er einen ungewöhnlichen Weg gewählt.

Jörg
Marquardt
Wetziker Marketingunternehmer
Der Wetziker Sam Urech hat dem Bundesrat am Montag eine Videobotschaft geschickt.
PD

Eigentlich hätte der selbständige Unternehmer Sam Urech allen Grund, erleichtert zu sein: Seine Wetziker Marketingagentur Ratsam darf trotz Coronakrise weiterarbeiten. Nur hilft ihm das nichts. Seit der Bundesrat den Notstand verhängt hat, sind ihm die Aufträge weggebrochen. Seine Kunden, darunter viele Kleinunternehmer, verzichten aufs Marketing, weil sie entweder schliessen mussten oder ihr Geld zurzeit für Dringlicheres benötigen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.