×

«Wir dürfen jetzt nicht am falschen Ort unterstützen»

«Wir dürfen jetzt nicht am falschen Ort unterstützen»

Die Bank Avera in Wetzikon will Corona-geschädigte Firmen mit Krediten vor dem Konkurs retten. Ein Interview mit Bankchef Rolf Zaugg über Hilfe in Ausnahmesituationen, robuste Geschäftsmodelle und Viren als Beschleuniger des Niedergangs.

Jörg
Marquardt
Wetziker Bankchef über Corona-Kredite
Finanzspritzen für angeschlagene KMU: Rolf Zaugg, Chef der Bank Avera in Wetzikon, stellt Hilfe in Aussicht.
PD

Die Coronakrise weitet sich immer mehr zu einer Wirtschaftskrise aus. Durch den massiven Wegfall von Aufträgen sind vor allem KMU von unverschuldeten Liquiditätsengpässen bedroht. Der Bund hat deshalb am 13. März ein unbürokratisches Soforthilfeprogramm von rund 10 Milliarden Franken angekündigt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Jorunalismus ist nicht umsonst!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.