×

Helifirma bekommt italienische Finanzspritze

Helifirma bekommt italienische Finanzspritze

Der Glarner Helikopterhersteller Kopter, der eine Niederlassung in Wetzikon betreibt, wechselt in italienische Hände: Der Luftfahrtkonzern Leonardo will dem von Verzögerungen belasteten Prestigeprojekt endlich zum Durchbruch verhelfen.

Redaktion
Züriost
Standort in Wetzikon
Der Helikopterhersteller Kopter, hier ein Testflug eines Prototypen des SH09 am Flugplatz Mollis, wird verkauft.
PD

Es ist ein Schweizer Vorzeigeprojekt, das die Herzen von Helikopter-Fans höher schlagen lässt. Ein neu gestalteter ultraleichter Hubschrauber mit einer wandelbaren Kabine. Entwickelt und getestet am Flugfeld in Glarus – vor der Wand des mächtigen Glärnisch. Das gibt schöne Bilder und lässt die Konkurrenz bei den etablierten Herstellern wie Airbus oder Bell aus den USA alt aussehen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.