×

«Man wird lieber gestreichelt als geschlagen»

Sein Job erfordert ein dickes Fell: Erich Heynen ist Mediensprecher der Serafe in Fehraltorf. Seit die Erhebungsstelle für die Radio- und TV-Abgabe ihr Mandat angetreten hat, reisst die Kritik nicht ab. Im Interview nimmt Heynen zu den Vorwürfen Stellung und verrät, wie falsche Rechnungen künftig vermieden werden sollen.

Jörg
Marquardt
Serafe-Mediensprecher aus Fehraltorf
Er ist das Gesicht der Serafe AG in Fehraltorf: Kommunikationschef Erich Heynen.
Christian Merz

Zweckmässig und nüchtern: Das Callcenter und die Geschäftsräume der Serafe AG in Fehraltorf sehen so aus, wie man es von grösseren Firmen gewohnt ist. Nur die Anweisung an den Fotografen, keine Bildschirme zu fotografieren (oder nur dann, wenn zuvor der Bildschirmschoner aktiviert wurde), verrät: Hier hat der Datenschutz oberste Priorität.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.