×

«Keine Gewinne auf Kosten der Gebühren- und Beitragszahler»

«Keine Gewinne auf Kosten der Gebühren- und Beitragszahler»

Seit Wochen wundere ich mich. Wie kann man derart faktenwidrig behaupten, mit einem Ja zum neuen Wassergesetz drohe eine Privatisierung des Trinkwassers?

Bei allem Verständnis für Zuspitzungen in Abstimmungskämpfen: Brandschwarz lügen sollte man nicht. Oder lügt die Gegenseite gar nicht absichtlich, sondern hat schlicht ein verqueres Verständnis des Ausdrucks «Privatisieren»? Für mich bedeutet dies die Beherrschung einer juristischen Person durch Private.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann eine unserer Varianten lösen.

Digital Schnupper-Abo CHF 1.00

(Probeabo 1 Monat, danach CHF 10.00/Monat)

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.