×

«Wir waren nicht sichtbar genug auf dem Markt»

«Wir waren nicht sichtbar genug auf dem Markt»

Vor Weihnachten steigt der Stress im Einzelhandel: André Nyffeler, Chef der Pastorini Spielzeug AG in Dübendorf, weiss ein Lied davon zu singen. Im Interview erzählt er, wie sich das Kaufverhalten verändert hat, welches Image sein Haus losbekommen muss und warum traditionelles Spielzeug eine Zukunft hat.

Jörg
Marquardt
Spielwarenhändler Pastorini in Dübendorf
Pastorini-Chef André Nyffeler will sein Unternehmen bedachtsam reformieren und glaubt an die Zukunftsfähigkeit ihrer Spielwaren.
Seraina Boner

Auf einer Skala von 1 bis 10: Wie gestresst sind Sie jetzt im Vorweihnachtsverkauf?
André Nyffeler: Inzwischen bin ich bei 10 angelangt. Der Einkauf fürs Weihnachtsgeschäft ist zwar längst organisiert, aber parallel zum erhöhten Tagesgeschäft müssen wir bereits den Zeitraum von März bis Juni 2019 planen.

Wann fällt der Startschuss fürs Weihnachtsgeschäft?
Jeweils kurz nach den letzten Weihnachten. Dann bereinigen wir unser Sortiment und überlegen uns, wie wir es im Folgejahr optimieren können.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.