×

Wind fällt Bäume, Auto stürzt in die Jona

Schnee- und unfallreicher stürmischer Tag

Wind fällt Bäume, Auto stürzt in die Jona

Die Schweiz hat eine stürmische Nacht hinter sich: Windböen von bis zu 140 Kilometern pro Stunde fegten über das Land und bliesen im Oberland Bäume um. Zusätzlich fällt fast ununterbrochen Schnee, was zu Autounfällen führt – in Wald stürzte etwa ein Auto in die Jona. Der Lenker blieb unverletzt.

SDA
Artikel
Donnerstag, 14. Dezember 2017, 07:15 Uhr Schnee- und unfallreicher stürmischer Tag

Laut Mediendienst der Kantonspolizei Zürich sind auf dem ganzen Kantonsgebiet zwei Dutzend Meldungen wegen umgefallener Bäume eingegangen.

Wegen starker Winde fiel ein Baum auf die Ottenhauserstrasse zwischen Uster und Seegräben. Die Feuerwehr Uster rückte um 5.30 Uhr aus, um die Strasse zu räumen. Auch auf die Hardstrasse in Grüt fiel ein Baum, wie die Feuerwehr Gossau mitteilt. Der Baum habe sehr rasch zersägt und die Strasse wieder befreit werden können. Die Feuerwehr kontrollierte zudem noch bekannte Strassen im Gemeindsgebiet. Und in Rüti wurde die Feuerwehr heute Morgen um 8.14 Uhr an die Gmeindrütistrasse gerufen, da ein Baum die Strasse blockierte. Die Feuerwehr war mit 13 Personen rund eine halbe Stunde im Einsatz, um den Baum zu zersägen. Der Verkehr musste umgeleitet werden.

Sturm «Zubin» hatte mancherorts gehörig an den Fensterläden gerüttelt. Im Flachland wurden Windspitzen von über 100 Kilometern pro Stunde registriert. In den Bergen gab es Böen von über 140 Kilometern pro Stunde, auf dem Bachtel in den frühen Morgenstunden laut Meteonews rund 125 Kilometer pro Stunde, auf dem Hörnli 133. Und auch im Lauf des Tages können Böen bis zu Tempo 80 erreichen.

Öl in der Jona

Nach 7 Uhr kippte das Wetter allerdings und der Wind wurde durch heftige Schneefälle abgelöst. Diese führten teils zu Unfällen auf den Oberländer Strassen. Einer davon ereignete sich um 8.04 Uhr auf der Tösstalstrasse in Wetzikon in der Region Emmetschloo. Laut Kantonspolizei handelte es sich um einen Selbstunfall. Ein Lenker kam von der Strasse ab und fuhr in einen Baum. Dabei habe er sich leicht verletzt. Die Ursache sei nicht bekannt, aber es habe wohl mit dem Schnee auf der Strasse zu tun.

Ein weiterer Unfall ereignete sich gegen 11.30 Uhr auf der Walderstrasse im Grundtal auf Gemeindegebiet Wald, wie die Kantonspolizei bestätigt. Ein Lenker kam mit seinem Wagen von der Strasse ab und landete in der Jona. Verletzt wurde er dabei nicht. Allerdings gelangte Öl vom Auto ins Wasser. Die Feuerwehr Wald und die Kantonspolizei standen dabei im Einsatz.

Heute Donnerstag soll es windig und wechselhaft bleiben. Für Donnerstag bestehen Sturmwarnungen für Flugplätze und Seehäfen sowie Unwetterwarnungen im ganzen Oberland. Nach 20 bis 30 Zentimeter Neuschnee in den Bergen erwartet Meteoschweiz für die Nacht auf Freitag eine weitere Portion Neuschnee mit bis zu 40 Zentimetern – Schnee fällt bis ins Flachland. (zo/sda)

Kommentar schreiben

Kommentar senden