×
Ticker | Gemeindewahlen 2022

Das war der Wahlsonntag im Bezirk Pfäffikon

War die Spannung zu Beginn gross, ist der Wahlsonntag im Bezirk Pfäffikon nun zu Ende. Wir haben den Überblick zu den wichtigsten Resultaten.

Redaktion
Züriost
Sonntag, 27. März 2022, 16:50 Uhr Ticker | Gemeindewahlen 2022
Klicken Sie auf das Bild um zur Übersicht zu gelangen.

Ticker

19.10 Uhr - Russiker Rochade in den Behörden

In Russikon wollte Alfred Borcard (PGR) das Gemeindepräsidium von Hans Aeschlimann (SVP) erben. Doch dieses Rennen verlor er gegen den parteilosen Philip Hirsiger mit rund 550 Stimmen Unterschied.

Kandidat Partei Wahl-Status Stimmen
Hirsiger Philip (neu) parteilos gewählt 773
Borcard Alfred (neu) PGR nicht gewählt 226

Doch für Borcard kommt es noch härter: Er verpasste einen Sitz im Gemeinderat um 225 Stimmen. Das Rennen um die Sitze machten zwei parteilose, zwei FDP- sowie zwei SVP-Vertreter.

Kandidat Partei Wahl-Status Stimmen
Hirsiger Philip (bisher) parteilos gewählt 922
Alder Raphael (bisher) FDP gewählt 865
Furrer Natalie (neu) FDP gewählt 847
Hartmann Rolf (bisher) parteilos gewählt 837
Schmid Barbara (bisher) SVP gewählt 811
Fehr Stefan (neu) SVP gewählt 637
Borcard Alfred (neu) PGR nicht gewählt 412
Jäckle Johann (Hans) (neu) Grüne nicht gewählt 411

Ein ähnliches Bild zeichnet sich in der Schulpflege. Lilian Huber (Grüne) wollte neu ins Gremium und griff gleichzeitig nach dem Präsidium. Beides wurde ihm von der Stimmbevölkerung verwehrt.

Kandidat Partei Wahl-Status Stimmen
Goldschmid David (bisher) SVP gewählt 535
Huber Lilian (neu) Grüne nicht gewählt 399

Von den acht Kandidaten für die Schulpflege wurden die zwei Bisherigen zwar gewählt. Das beste Resultat erhielt jedoch die neue Marica Cvetic (FDP) mit 594 Stimmen.

Kandidat Partei Wahl-Status Stimmen
Minder Peter (neu) FDP gewählt 665
Goldschmid David (bisher) SVP gewählt 658
Lutz Severine (neu) FDP gewählt 639
Cvetic Marica (neu) FDP gewählt 594
Bräuer Pascale (bisher) parteilos gewählt 553
Huber Lilian (neu) Grüne überzählig 531
Kernen Regula (neu) SVP überzählig 513
Balmer Michèle (neu) parteilos nicht gewählt 336

 

18.15 Uhr: Kampf um Weisslinger Behörden ist zu Ende

In Weisslingen buhlten gleich acht Kandidierende um einen Sitz im Gemeinderat. Am Wahlsonntag setzten sich die Vertreter aus den beiden Parteien SVP und Wisliger Forum durch.

Kandidat Partei Wahl-Status Stimmen
Geiser Patrick (bisher) WF gewählt 720
Martin Pascal (bisher) SVP gewählt 717
Bischofberger Roland (neu) WF gewählt 637
Moser-Wehrli Markus (neu) SVP gewählt 589
Wangler Clemens (bisher) WF gewählt 574
Fazlic Kadir (neu) parteilos nicht gewählt 363
Seiler Simone (neu) SP nicht gewählt 339
Vareni Dario (neu) Juso nicht gewählt 216

Gemeindepräsidium wieder bei der SVP

Noch vor vier Jahren verlor die SVP das Rennen um das Gemeindepräsidium um eine Stimme. Jetzt sitzt die Partei wieder fest im Sattel: Pascal Martin gewinnt die Wahl vor Roland Bischofberger (WF) um 149 Stimmen.

Kandidat Partei Wahl-Status Stimmen
Martin Pascal (neu) SVP gewählt 550
Bischofberger Roland (neu) WF nicht gewählt 351

17.45 Uhr - So setzt sich das Parlament Illnau-Effretikon neu zusammen

Die beiden wählerstärksten Parteien SVP und SP Illnau-Effretikon verlieren je einen Sitz im Parlament in Illnau-Effretikon. Die Mitte und die Grünliberalen erhalten dagegen je einen Sitz mehr. Damit präsentiert sich die Sitzzuteilung neu wie folgt.Halbkreis mit der Sitzzuteilung im Stadtparlament in Illnau-Effretikon.

17.25 Uhr - Reaktionen der Stadträte auf ihre Wahl

Das sind die Reaktionen aus dem Stadthaus Illnau-Effretikon.

Das sagt Brigitte Röösli (SP) über ihre knappe Wahl in den Stadtrat.

16.30 Uhr - Illnau-Effretikon: Stadtrat gewählt, Stadtpräsident noch nicht

Der Stadtrat in Illnau-Effretikon ist gewählt. Die FDP konnte ihre drei Sitze halten: Philipp Wespi erzielte mit 2550 Stimmen das beste Ergebnis. Auf dem zweiten Platz ist sein Parteikollege Marco Nuzzi mit 2318 Stimmen. Auch alt-Nationalrätin Rosmarie Quadranti ergatterte für die Mitte einen Sitz. Die SP konnte musste hingegen einen Sitz abgeben. Statt drei, wird sie neu mit zwei Vertretern im Gremium einsitzen. Es sind dies Samuel Wüst (bisher) und Brigitte Röösli (neu). Letztere schaffte den Sprung mit 97 Stimmen Vorsprung auf ihren Parteikollegen Maxim Morskoi.

Die neue Zusammensetzung des Stadtrates Illnau-Effretikon.

Der neue Stadtpräsident wird am 15. Mai bestimmt

Weil keiner der Neuen Kandidaten für das Stadtpräsidium das absolute Mehr erreichte, muss ein zweiter Wahlgang durchgeführt werden. Dieser findet am 15. Mai statt. Der Kampf um den Vorsitz des Stadtrates wird zwischen Samuel Wüst (SP) und Marco Nuzzi (FDP) ausgetragen. René Truninger (SVP) wurde nicht gewählt.

Die Stimmbeteiligung lag bei 36.17 Prozent.

Der Stadtpräsident wird am 15. Mai bestimmt.

16.10 Uhr - Unspektakulärer Wahlsonntag in Wildberg

In Wildberg war es ein ruhiger Wahlsonntag. Die bisherigen Mitglieder vom Gemeinderat, der Primarschulpflege und der Rechnungsprüfungskommission wurden alle wiedergewählt.

Kandidat Partei Wahl-Status Stimmen
Kupper Thomas (bisher) parteilos gewählt 240
Oberländer Sabine (bisher) parteilos gewählt 239
Flisch Marcel (bisher) parteilos gewählt 224
Conrad Dölf (bisher) SVP gewählt 203

15.55 Uhr - GLP bleibt aussen vor in Wila

In Wila gab es gleich in mehreren Behörden eine Rochade. Die Bevölkerung wählte gleich drei neue Kandidaten in den Gemeinderat. Den Grünliberalen bleibt ein Einsitz ins Gremium jedoch verwehrt. Obwohl Ueli Erb das absolute Mehr erreichte, scheidet er überzählig aus.

Die weiteren Ergebnisse für Wila >>

Kandidat Partei Wahl-Status Stimmen
Mösch Simon (bisher) Die Mitte gewählt 462
Waldvogel Fredi (bisher) parteilos gewählt 410
Hutzli Michael (neu) parteilos gewählt 392
Berwert Maya (neu) SVP gewählt 351
Waldvogel Bernhard (neu) parteilos gewählt 351
Erb Ueli (neu) GLP überzählig 307

15.25 Uhr: Lindauer Behören komplett

Der Lindauer Gemeinderat hat zwei neue Mitglieder: Andreas Vonwyl (parteilos) und Stephan Schori (SVP). Urs Vescoli (parteilos) schied überzählig aus. Neu bekleidet wurde mit Claudia Steinmann (FDP) auch das Amt des Schulpräsidiums. Sie erhält von Amtes wegen einen Sitz im Gemeinderat.

Die übrigen Ergebnisse für die Gemeinde Lindau >>

Kandidat Partei Wahl-Status Stimmen
Hosang Bernard (bisher) FDP gewählt 863
Lienhard Pia (bisher) FDP gewählt 825
Elmer Esther (bisher) SP gewählt 750
Vonwyl Andreas (neu) parteilos gewählt 703
Stutz Claudio (bisher) SVP gewählt 671
Schori Stephan (neu) SVP gewählt 558
Vescoli Urs (neu) parteilos überzählig 501

15.00 Uhr: Die Parteilosen schaffen es in den Baumer Gemeinderat

Neben den bisherigen vier Gemeinderäte kandidierten vier neue um die sechs Sitze. Die Bisherigen Gemeinderäte wurden alle wiedergewählt. Die Baumer wählten zudem die beiden parteilosen Karin Götz und Ruedi Rüegg in den Gemeinderat.

Alle Ergebnisse im Überblick >>

Kandidat Partei Wahl-Status Stimmen
Sudler Andreas (bisher) parteilos gewählt 971
Weiss Heidi (bisher) EVP gewählt 868
Carraro Flavio (bisher) parteilos gewählt 777
Burkhalter Manuela (bisher) SVP gewählt 693
Götz Karin (neu) parteilos gewählt 679
Rüegg Ruedi (neu) parteilos gewählt 661
Schnurrenberger Philip (neu) FDP überzählig 493
Fankhauser Beat (neu) SVP nicht gewählt 473

14.50 Uhr: Abtretender Stadtpräsident von Illnau-Effretikon im Interview

Das sagt der abtretende Stadtpräsident zur Hochrechnung in Illnau-Effretikon.

14.45 Uhr: Ruhiger Wahlsonntag in Fehraltorf

In Fehraltorf sind die Wahlen bereits vorbei. Die Wahlen waren eigentlich eine formelle Angelegenheit, denn die Anzahl Kandidaten und Sitze stimmten überein. Einzig in der Kirchenpflege wird noch ein Nachfolger für den abtretenden Präsidenten Robert Stark gesucht. Dies weil Walter Bamert (SVP) das absolute Mehr nicht erreichte.

Alle Ergebnisse im Überblick >>

Kandidat Partei Wahl-Status Stimmen
Muff Anton (bisher) DGF gewählt 1001
Bögli Christof (bisher) FDP gewählt 991
Schmid Fritz (bisher) parteilos gewählt 974
Hubmann Verena (bisher) DGF gewählt 948
Bachofner Markus (neu) SVP gewählt 864

14.15 Uhr - Unveränderter Gemeinderat Pfäffikon

Zwei Juso-Mitglieder wollten den Pfäffiker Gemeinderat aufmischen. Das ist ihnen nicht gelungen. Die bisherigen Gemeinderäte wurden alle wiedergewählt.

Kandidat Partei Wahl-Status Stimmen
Weiss Lukas (bisher) Grüne gewählt 1522
Kündig Alex (bisher) EVP gewählt 1509
Steudler Lukas (bisher) FDP gewählt 1345
Hirzel Marco (bisher) SVP gewählt 1270
Gubler Stefan (bisher) FDP gewählt 1247
Frei Rajka (bisher) SVP gewählt 1139
Kummer Lara (neu) Juso nicht gewählt 380
Dolder Anaïs (neu) Juso nicht gewählt 357

14.00 Uhr - Hochrechnung Gemeinderat Illnau-Effretikon

In Illnau-Effretikon ist die erste Hochrechnung zur Sitzverteilung im Gemeinderat da. Sie zeigt, dass die beiden wählerstärksten Parteien SVP und SP je einen Sitz verlieren im Vergleich zu den Wahlen 2018. Die Mitte und die Grünliberalen erhalten je einen Sitz mehr.

13.05 Uhr - Zwischenresultat zur Exekutive in Illnau-Effretikon

In Illnau-Effretikon zeigt ein erstes Zwischenresultat, wie der Stadtrat für die nächsten vier Jahre zusammengesetzt werden könnte. Stand 13 Uhr, nach 2500 ausgezählten von 3700 erwarteten Wahlzettel, wären folgende Kandidierende gewählt: Philipp Wespi (bisher, FDP), Marco Nuzzi (bisher, FDP), Samuel Wüst (bisher, SP), Erik Schmausser (bisher, GLP), Rosmarie Quadranti (neu, Die Mitte), Michael Käppeli (neu, FDP) und Brigitte Röösli (neu, SP).

Das Rennen um das Stadtpräsidium macht aktuell Samuel Wüst mit rund 160 Stimmen mehr als der zweitplatzierte Marco Nuzzi. René Truninger von der SVP liegt weit abgeschlagen mit 417 Stimmen auf Platz drei.

Kommentar schreiben