nach oben

Anzeige

abo

Ab der neuen Legislatur wird der Grüninger Gemeinderat wieder sieben statt aktuell acht Mitglieder haben. Archivfoto: Simon Grässle

Parteiverteilung im Grüninger Gemeinderat bleibt stabil

In Grüningen gab es am Wahlsonntag vor allem eine Frage zu klären: Wer schafft den Sprung in den Gemeinderat? Für die übrigen Behörden hatten sich so viele Kandidaten gemeldet, wie auch Sitze zu vergeben waren.

Ab der neuen Legislatur wird der Grüninger Gemeinderat wieder sieben statt aktuell acht Mitglieder haben. Archivfoto: Simon Grässle

Veröffentlicht am: 02.02.2022 – 16.10 Uhr

Florian Fischer (parteilos) stösst als Neuer zum Gemeinderat Grüningen. Walter Moser (FDP), der ebenfalls einen Gemeinderatssitz angestrebt hatte, schied bei den Wahlen überzählig aus. Die Juso-Vertreterin Julia Iten erreichte gar nicht erst das absolute Mehr.

Die bisherigen Gemeinderätinnen und Gemeinderäte Susanne Gutknecht (parteilos), Sascha-Max Steinegger (FDP), Martin Jenny (SVP), Andreas Spring (SVP) und Gemeindepräsident Carlo Wiedmer (SVP) wurden in ihrem Amt bestätigt. Mit dem Einzug des parteilosen Fischer in die Behörde bleiben somit auch die Parteistärken in der Exekutive stabil bürgerlich.

Wieder sieben Gemeinderäte

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige