×

«Übrig gelassen hat er mir nur eine Rose!»

Tierliebe: Ein Begleiter fürs Leben

«Übrig gelassen hat er mir nur eine Rose!»

Menschen aus dem Zürcher Oberland stellen ihre tierischen Begleiter vor. Cindy Pfenninger und ihr 5-jähriger Hund Xawy haben bereits viel zusammen erlebt.

Mayra
Viejo
Donnerstag, 29. März 2018, 10:30 Uhr Tierliebe: Ein Begleiter fürs Leben
Cindy Pfenninger und ihr Xawy. (Foto:cpf)

Cindy Pfenninger hat durch ihren treuen Begleiter Xawy, einen polnischen Niederungshütehund, viel gelernt wie etwa die Verantwortung für ein Tier zu übernehmen, aber auch viel Schönes erlebt wie mit ihm zu spielen und zu schmusen. «Durch Xawys Energie bin auch ich sportlicher geworden», sagt Cindy. Er stammt aus einer Zucht aus Polen und lebt bei ihr, seit er zehn Wochen alt ist. In den vergangenen Jahren haben die beiden schon allerhand erlebt: «Ich war mit ihm ihn der Hundeschule, wir haben an Rule-, Rally Obedience- und Begleithund-Prüfungen teilgenommen.»

Über Xawy hat sie eine lustige Geschichte zu erzählen: «Ich mache eine Ausbildung zur Bäcker-Konditorin und habe letztes Jahr an einem Wettbewerb teilgenommen. Ich musste drei gleiche Tischdekorationen herstellen, welche ich bei mir Zuhause aufbewahrte. Als ich später nach Hause kam, wunderte ich mich über den dreckigen Fussboden. Dann der grosse Schreck: Meine Arbeit stand nicht mehr an ihrem Platz! Zwei Wochen harte Arbeit und ca. 500 Gramm Marzipan und Biskuit waren weg! Xawy hatte alles gegessen, übrig gelassen hat er mir nur eine Rose. Kein Wunder hatte er danach Bauchschmerzen!»

Kommentar schreiben

Kommentar senden
The discussion has been closed.