×

Oberländer Trio fürs «Eidgenössische» selektioniert

Zwei Routiniers und ein Newcomer

Oberländer Trio fürs «Eidgenössische» selektioniert

Fabian Kindlimann, Roman Schnurrenberger und Nicola Funk vertreten die Region am Eidgenössischen Schwingfest.

Redaktion
Züriost
Montag, 22. Juli 2019, 15:11 Uhr Zwei Routiniers und ein Newcomer

Am Eidgenössischen Schwingfest in Zug (24./25. August) wird der Schwingklub Zürcher Oberland mit drei Athleten vertreten sein. Nicola Funk (Hinwil), Fabian Kindlimann (Fischenthal) und Roman Schnurrenberger (Sternenberg) stehen im 65-köpfigen Aufgebot des Nordostschweizer Schwingerverbands NOSV für den Saisonhöhepunkt. Ganz leise Hoffnungen darf sich zudem der Turbenthaler Benjamin Nock machen. Er ist als letzter der fünf Ersatzschwinger aufgeführt.

Für Daniel Spörri, Präsident des Schwingklubs Zürcher Oberland, barg diese Selektion keine Überraschungen. «Ich bin zufrieden – es ist das, was wir uns erhofft und auch erwartet hatten.»  

Premiere für Funk

Während es für Kindlimann (28), der 2013 in Burgdorf den Kranz holte, bereits das fünfte Eidgenössische sein wird und Schnurrenberger (23) zum zweiten Mal für das ESAF nominiert ist, steht der 20-jährige Funk vor einer Premiere. Der Hinwiler sicherte sich 2018 am Zürcher Kantonalen den ersten Kranz seiner Karriere und liess heuer erneut am Zürcher in Fehraltorf sowie am Bündner-Glarner zwei weitere Kränze folgen. «Er hat sich die Teilnahme absolut verdient», sagt Spörri. (zo)

Kommentar schreiben

Kommentar senden