×
Töffpilot aus dem Grüt

Krummenachers Achterbahn-Fahrt

Gemischte Gefühle für Randy Krummenacher beim Renn-Wochenende der Supersport-WM in Misano. Nach einem siebten Platz fiel der 31-Jährige aus dem Grüt am zweiten Tag aus.

Redaktion
Züriost
Sonntag, 13. Juni 2021, 16:34 Uhr Töffpilot aus dem Grüt
Randy Krummenacher rutschte im zweiten Rennen nach einem Verbremser von der Piste ab.
Foto: Luca Gorini

Für Randy Krummenacher verlief das Rennwochenende unglücklich. Bei der dritten Station der Suporsport-WM im italienischen Misano erreichte der Yamaha-Pilot bei heissen äusseren Bedingungen zunächst den guten siebten Platz.

Im zweiten Lauf fuhr der Yamaha-Pilot aus dem Grüt dann sogar Spitzenrundenzeiten, ehe er in der sechsten Runde überbremste, und dadurch mit hohem Tempo von der Piste rutschte und ausschied.

Trotzdem zog der 31-Jährige eine positive Bilanz. «Ich habe gesehen, wie schnell wir sein können.»

Krummenacher hatte bereits am Samstag einen guten Eindruck gewonnen («wir kommen allmählich auf den richtigen Weg»), als er insgesamt 10,7 Sekunden auf Sieger Dominique Aegerter verloren hatte.

Landsmann Aegerter siegt zweimal

Der Berner konnte sich an der adriatischen Riviera gleich zweimal als Sieger feiern lassen. Zwar überquerte Aegerter mit seiner Yamaha die Ziellinie nur als Zweiter, weil aber der vor ihm klassierte Südafrikaner Steven Odendaal nachträglich eine Zeitstrafe von drei Sekunden kassierte, durfte sich Aegerter im sechsten Saisonrennen über den dritten Sieg in Folge freuen.

Damit baute er seinen WM-Führung auf Odendaal auf 17 Punkte aus (119:102). Krummenacher liegt derweil mit 35 Punkten auf Platz 9. Die nächsten Rennen finden Ende Juli in Assen statt. (zo)

Kommentar schreiben