×

Der Routinier fühlt sich wie ein Rookie

Vor über anderthalb Jahren sah Randy Krummenacher letztmals die Zielflagge in einem Supersport-Rennen. Damals wurde er Weltmeister. Das will er nun wieder werden – trotz der langen Pause.

Florian
Bolli
Töffpilot aus dem Grüt
Über ein Jahr ist sein letztes Rennen her. Kein Wunder, sagt Randy Krummenacher: «Es fühlt sich komisch an.»
Foto: Luca Gorini

Es muss sich anfühlen wie eine Ewigkeit. Am 1. März 2020 startete Randy Krummenacher letztmals zu einem Supersport-Rennen – und stürzte in der ersten Runde.

Letztmals eine Ziel­flagge sah er am 26. Oktober 2019, als er sich im letzten Saisonrennen in Katar den Weltmeistertitel sicherte. Die Erinnerungen daran, sie sind schön, doch sie verblassen langsam nach über anderthalb Jahren, in denen sehr viel geschehen ist.

Am Wochenende nun startet der Grütner in die neue Saison. Und es verwundert nicht, dass er sagt: «Es fühlt sich komisch an.»

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen