×
Vasseur mit positivem Coronatest

Hinwiler testen ohne den Chef

Das Hinwiler Formel-1-Team Sauber testet bis Sonntag – muss dabei aber kurzfristig auf Teamchef Frédéric Vasseur verzichten. Der Franzose wurde positiv auf Corona getestet.

Florian
Bolli
Freitag, 12. März 2021, 16:30 Uhr Vasseur mit positivem Coronatest

Heute Freitag begannen die dreitägigen Vorsaisontests der Formel-1-Teams in Bahrain – und beim Hinwiler Rennstall Alfa Romeo fehlt ein prominenter Name: Teamchef Frédéric Vasseur machte die Reise an den persischen Golf nicht mit. Der Franzose erhielt im Rahmen der regelmässigen Corona-Tests ein positives Resultat und ging in seiner französischen Heimat in Quarantäne. Ein zweiter PCR-Test zwei Tage später ergab ein negatives Resultat.

«Es geht ihm gut und er zeigt keine Symptome» schreibt das Team in einer Mitteilung. Vasseur werde dennoch in Frankreich bleiben. «Er wird mit der Box verbunden sein während der Tests». Sein Fehlen werde keinen Einfluss auf den Betrieb des Teams an den Tests haben.

In zwei Wochen gilt es ernst

Der Teamchef bleibt also im Homeoffice – die Fahrer begeben sich hingegen nicht virtuell, sondern im richtigen Boliden auf die Strecke. Am Freitagmorgen eröffnete Kimi Räikkönen die Testtage, am Nachmittag setzte sich Antonio Giovinazzi ans Steuer des C41. Der Italiener wird auch am Samstag fahren, bevor Räikkönen am Sonntag zum Abschluss wieder übernimmt.

Wie konkurrenzfähig das Team in dieser Saison sein wird, darüber geben die Tests aber nur bedingt Aufschluss. Am 28. März in Bahrain beginnt die Saison – dannzumal werden die Kräfteverhältnisse sichtbar.

Kommentar schreiben