×

Der neue Bolide muss sich noch häuten

Hinwiler F1-Team

Der neue Bolide muss sich noch häuten

Der in Hinwil beheimatete Alfa-Romeo-Rennstall hat die ersten Bilder seines neuen Autos veröffentlicht. Sie werden schon bald wieder veraltet sein.

Florian
Bolli
Freitag, 14. Februar 2020, 16:55 Uhr Hinwiler F1-Team

Bis der neue Hinwiler Bolide für die Formel-1-Saison 2020 offiziell präsentiert wird, dauert es noch einige Tage. Erst am Mittwoch, kurz vor den ersten Tests in Barcelona, wird das Auto enthüllt. Auf einer Rennstrecke unterwegs war der C39 aber schon.

In Fiorano fuhr Kimi Räikkönen am Freitag 33 Runden im Auto, das mit einer speziellen Bemalung versehen war: Eine schwarzgraue Schlangenhaut mit einem roten, herzförmigen Alfa-Romeo-Logo. Letzteres, weil heute Valentinstag ist. Ersteres als Tarnung, weil die Formel-1-Teams der Konkurrenz nur ungern frühzeitig verraten, wie ihr Auto tatsächlich aussieht.

Neue Haut für den Neuanfang

Häuten wird sich die Sauber-Schlange dann eben am Mittwoch – und das Team verrät im Communiqué schon einmal, dass die Farbgebung dann ganz anders sein wird.

Von einem «neuen, frischen Look» ist die Rede, und die Medienmitteilung endet mit dem Satz: «Es braucht eine neue Haut für einen Neuanfang.» Nach der enttäuschenden Vorsaison ist es auch durchaus verständlich, dass die Hinwiler nicht mehr in ihrer eigenen Haut stecken wollten. Man darf also gespannt sein.

Kommentar schreiben

Kommentar senden