×

Hamilton siegt in Mexiko – Titelentscheidung vertagt

Keine Punkte fürs Hinwiler Team

Hamilton siegt in Mexiko – Titelentscheidung vertagt

Lewis Hamilton gewann in Mexiko seinen 83. Grand Prix in der Formel 1, den zehnten der Saison. Zu seinem sechsten WM-Titel reicht es dem Mercedes-Fahrer aus Grossbritannien jedoch noch nicht.

Agentur
sda
Sonntag, 27. Oktober 2019, 21:53 Uhr Keine Punkte fürs Hinwiler Team

Lewis Hamilton im Mercedes gewann den GP von Mexiko. Trotz seinem 83. GP-Sieg in der Formel 1, dem zehnten in diesem Jahr, steht der Brite noch nicht vorzeitig als Weltmeister fest.

Hamilton setzte sich im viertletzten Rennen der Saison vor Sebastian Vettel im Ferrari und seinem Teamkollegen Valtteri Bottas durch. Der Finne, der in der WM-Wertung nun 74 Punkte hinter Hamilton liegt, sorgte mit seinem Podestplatz dafür, dass die Titelentscheidung um mindestens eine Woche vertagt wird.

Bereits am kommenden Wochenende bietet sich Titelverteidiger Hamilton – dann aus eigener Kraft – die nächste Gelegenheit, seinen 6. WM-Titel in der Formel 1 klar zu machen. Dafür genügt dem Briten im Grand Prix der USA in Austin ein 8. Rang.

Räikkönen musste aufgeben

Für das Hinwiler Team Alfa Romeo gab es im dritten Rennen in Folge keine WM-Punkte.

Kimi Räikkönen musste den GP in Mexiko City zwölf Runden vor Schluss wegen eines überhitzten Motors aufgeben, Antonio Giovinazzi verpasste die Top 10 als 14. letztlich deutlich.

Kommentar schreiben

Kommentar senden