×

Enttäuschendes Alfa-Romeo-Duo

Hinwiler Team geht leer aus

Enttäuschendes Alfa-Romeo-Duo

Lewis Hamilton gewint den Grand Prix von Monaco. Die Piloten des Hinwiler Alfa-Romeo-Teams blieben beim Grand Prix von Monaco ohne Chance.

Agentur
sda
Sonntag, 26. Mai 2019, 19:52 Uhr Hinwiler Team geht leer aus
Kimi Räikkönen kam in Monaco nicht auf Touren.
Foto: Keystone

Das Duo der Equipe von Alfa Romeo blieb im Grand Prix von Monaco ohne Chance. Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi beendeten das sechste Formel-1-Rennen des Jahres abgeschlagen auf den Plätzen 17 beziehungsweise 19.

Die Aussicht auf ein zählbares Ergebnis war schon nach dem Qualifying getrübt, zumal auf dem engen Stadtkurs in Monte Carlo, auf dem das Überholen praktisch unmöglich ist.

Räikkönen und Giovinazzi hatten die Ränge 14 und 15 belegt. Wegen Behinderung von Nico Hülkenberg im Renault hatte der Italiener zudem die Rückversetzung um drei Plätze in der Startkolonne hinzunehmen.

In Konstrukteuren-Wertung zurückgefallen

Das enttäuschende Abschneiden und die zweite Nullrunde der Saison hatte Auswirkungen in der Konstrukteure-Wertung. Alfa Romeo rutschte um zwei Positionen auf Platz 9 ab.

Hinter dem Zürcher Team liegt nunmehr einzig noch der leistungsmässig deutlich abfallende Rennstall Williams.

Erneut Lewis Hamilton

Seinen bereits dritten Sieg beim Grand Prix von Monaco feierte derweil Lewis Hamilton. Der Engländer siegte trotz stetig nachlassenden Vorderreifen vor Sebastian Vettel im Ferrari und Teamkollege Valtteri Bottas.

Hinter Hamilton hatte Max Verstappen im Red Bull das Ziel erreicht. Der Niederländer musste wegen einer Berührung mit dem Mercedes von Bottas bei der Wegfahrt nach dem Reifenwechsel aber den Zuschlag von fünf Sekunden auf die Fahrzeit in Kauf nehmen und fiel damit auf Platz 4 zurück.

Kommentar schreiben

Kommentar senden