×

Krummenacher schafft es erneut aufs Podest

Leaderstellung ausgebaut

Krummenacher schafft es erneut aufs Podest

Randy Krummenacher schaffte im vierten von zwölf Saisonrennen der Supersport-WM seinen vierten Podestplatz. Der 29-Jährige aus dem Grüt musste sich im holländischen Assen nur von Federico Cariasulo geschlagen geben.

Redaktion
Züriost
Montag, 15. April 2019, 07:00 Uhr Leaderstellung ausgebaut
Der Grütner Randy Krummenacher ist weiterhin WM-Leader.
Archivfoto: PD

Es war in Assen erneut ein spannendes Rennen der Supersport-WM, in dem Randy Krummenacher auch mehrmals die Leaderposition übernahm.

Die Entscheidung fiel dabei erst in der Schlussrunde, als Yamaha-Teamkollege Federico Cariasulo den führenden Oberländer mit einer frühen Attacke überraschte und hernach auch sämtliche Angriffsversuche erfolgreich konterte. So konnte sich der Italiener am Ende mit dem Minivorsprung von 0,032 Sekunden auf Krummenacher über den Sieg freuen.

«Er war einfach besser»

«Federico war sehr stark und ich konnte nicht mehr nachlegen», sagte der Oberländer, der seinen eigenen Auftritt als «schnell und konstant» bezeichnete». Am Ende gab sich Krummenacher aber als fairer Verlierer. «Er war einfach besser», betonte er.

Dennoch blickt Krummenacher auf ein gelungenes Rennwochenende zurück.

Seine Leaderstellung konnte er nämlich mit dem zweiten Platz sogar noch ausbauen. Krummenacher liegt nun mit 90 Punkten vor Cariasulo (73) und dem Franzosen Jules Cluzel (69).

Das nächste Rennen findet am 12. Mai im italienischen Imola statt. (zo)

Kommentar schreiben

Kommentar senden