×

Der Name Sauber verschwindet

Hinwiler Team heisst nur noch Alfa Romeo Racing

Der Name Sauber verschwindet

Sauber heisst ab sofort nicht mehr Sauber. Nach 26 Jahren in der Formel 1 wurde das Team umbenannt. Der Name des Gründers verschwindet.

Florian
Bolli
Freitag, 01. Februar 2019, 11:00 Uhr Hinwiler Team heisst nur noch Alfa Romeo Racing

Es ist das Ende einer Ära: Der Name Sauber verschwindet aus der Formel 1. Der Rennstall fährt zwar weiterhin mit und bleibt in Hinwil basiert. Doch er heisst ab sofort nur noch «Alfa Romeo Racing».

Das sei ein «neuer Name mit einer langen Geschichte in der Formel 1», wird Mike Manley zitiert, der CEO der Fiat-Chrysler-Gruppe, zu der Alfa Romeo gehört.

Seit 2018 ist Alfa Titelsponsor von Sauber. Das Team trug letzte Saison den offiziellen Namen «Alfa Romeo Sauber F1 Team». Nun verschwindet der Name des Teamgründers komplett. Selber besass Peter Sauber keine Anteile mehr an seinem Lebenswerk, das er im Sommer 2016 an Longbow Finance verkauft hatte.

Doppelname unter BMW-Führung

Seit 1993 war der Name Sauber 26 Jahre lang ununterbrochen in der Formel 1 vertreten – auch als BMW von 2006 und 2009 die Aktienmehrheit besass blieb die Bezeichnung bestehen. BMW-Motorsportdirekor Mario Theissen begründete damals den Doppelnamen BMW Sauber damit, dass dies die Fakten widerspiegle: «Das Team wird von BMW geführt, die Sauber-Leute bilden den Kern der Equipe.»

Nun sieht man das offenbar anders und lässt den Namen Sauber verschwinden, obschon sich an den Besitzverhältnissen und dem führenden Personal nichts ändert. Es ist aber ein Indikator dafür, wieviel Einfluss Alfa Romeo respektive die Fiat-Chrysler-Gruppe in Hinwil hat.

Der aktuelle Teamchef Frédéric Vasseur äussert sich in einer Medienmitteilung euphorisch, man habe dank der Partnerschaft mit Alfa Romeo «fantastische Fortschritte» gemacht und wolle sich weiterhin in jedem Bereich verbessern. Zum Verschwinden des traditionsreichen Namens verliert er aber kein Wort.

Kommentar schreiben

Kommentar senden