×

Ein Oberländer Trio auf dem Podest

Endspurt in der Supermoto-Saison

Ein Oberländer Trio auf dem Podest

Die Oberländer Supermoto-Spezialisten erreichten in Gontenschwil und Turbenthal gute Klassierungen. Rolf Forrer schaffte es im Quad International als Zweiter aufs Podest.

Redaktion
Züriost
Dienstag, 18. September 2018, 14:17 Uhr Endspurt in der Supermoto-Saison
Die Oberländer Nico Jucker (von links), Franco Betschart und Dave Schoch feierten in Turbenthal einen Dreifachsieg.
Albert Büchi

Im aargauischen Gontenschwil ging es zum zweitletzten Mal in dieser Supermoto-Saison um Meisterschaftspunkte.

Bereits als Meister fest steht Emanuele Mortini in der Kategorie Youngster 125-250. Der Volketswiler gewann in dieser Saison alle Läufe dieser Nachwuchsklasse.

Rolf Forrer deutete schon in Frauenfeld an, dass er sich in guter Form befindet. Im Aargau klappte es endlich, der Gossauer durfte sich bei den Quad International als Zweiter auf das Podest stellen.

Tschümperlin Dritter in der Prestige-Klasse

Auch Kevin Tschümperlin (Hadlikon) konnte einen Pokal entgegen nehmen, als Dritter der Klasse Prestige. Stephan Züger (Wald) fand sich nach dem sensationellen Sieg in Frauenfeld wieder im Mittelfeld, genauer auf dem 8. Platz.

Knapp neben dem Podest landeten Daryl Göldi (Pfäffikon) als Vierter bei den Einsteigern und Alex Zanetta (Tann) als Vierter bei den Challenge.

Top-Ten-Plätze realisierten Beni Kühne (Wald, 6.) und Mathias Eicher (Wald, 8.) in der Promo-Klasse sowie Roman Bosshard (Nänikon) als Zehnter bei den Senioren.

Betschart vor Jucker und Schoch

Bei einem vom Moto-Club Wila organisierten lizenzfreien Rennen in Turbenthal gab es in der schnellsten Klasse (Lizenzierte) einen dreifachen Oberländer-Triumph. Franco Betschart (Wetzikon) siegte vor Nico Jucker (Au-Saland) und Dave Schoch (Bauma).

Bei den Ex-Lizenzierten triumphierte Werner Spörri (Gibswil) vor Albert Betschart (Hittnau). Der Ebmatinger Nino Fenaroli wurde hier Vierter.

Bei den Nichtlizenzierten gewann Kevin Stierli (Uster), Dominik Bodmer (Bäretswil) wurde Dritter. (ab)

Kommentar schreiben

Kommentar senden