×
Fussball 2. Liga

Greifensee setzt auf ein internes Duo

Der FC Greifensee macht für die Rückrunde den bisherigen Assistenten Raffaele Grillone zum Chef. Unterstützt wird dieser von Marco Bernet, dem ehemaligen Technischen Direktor des FCZ.

Redaktion
Züriost
Mittwoch, 15. Dezember 2021, 14:48 Uhr Fussball 2. Liga
Raffaele Grillone (oben) und Marco Bernet betreuen den FC Greifensee im Frühling.
Archivfoto: Robert Pfiffner/PD

Gleich drei Oberländer Zweitligisten hatten zwischenzeitlich ihre Trainerpositionen offen. Jetzt sind alle wieder besetzt. Anfang Dezember verpflichtete der FC Uster Etienne Scholz als Nachfolger des gefeuerten Ursal Yasar. Dieser wiederum unterschrieb vor wenigen Tagen beim FC Rüti.

Nun hat auch der FC Greifensee seine Entscheidung in der Trainerfrage bekannt gegeben. Die Greifenseer vertrauen auf eine interne Lösung. Und hängen ihr zugleich das Etikett «interimistisch» an. Konkret: Der bisherige Assistent Raffaele Grillone übernimmt das Team für die Rückrunde. Unterstützt wird er dabei von Marco Bernet.

Die FCG-Führung setzt damit auf zwei sehr erfahrene Leute, die zudem den Verein bereits kennen. Bernet ist im Klub für das Juniorenkonzept verantwortlich. Der ausgewiesene Fachmann – er ist SFV-Instruktor – ist spätestens seit seiner Zeit als Technischer Direktor des FC Zürich über die Region hinaus bekannt. Den FCZ hatte der heute 63-Jährige im Sommer 2014 verlassen.

Grillone betreut derweil seit Jahrzehnten Teams im Zürcher Oberland. Letztmals Cheftrainer war er in der Saison 2018/19, als er die Wetziker Reserven betreute. Vor zwei Jahren übernahm er dann als Assistent zusammen mit Drazenko Lakic das Greifenseer Zweitliga-Team.

Nach dem familiär bedingten Rücktritt von Lakic Mitte November trägt Grillone nun die Hauptverantwortung. Die Rückrunde nehmen die Greifenseer von Platz 7 aus in Angriff.

Kommentar schreiben