×

Ohne die Alten geht es in der Region nicht

Neben Aufstiegsfavorit Uster blicken auch Dübendorf, Gossau und Greifensee auf eine gute erste Saisonhälfte in der 2. Liga zurück. Das Erfolgsrezept des Trios: eine routinierte Achse.

David
Schweizer
Fussball 2. Liga
Beim FC Dübendorf seit Jahren federführend: Ali Hoti.
Archivfoto: Robert Pfiffner

«Der Totomat entlässt die Trainer, nicht ich.» Es ist eine legendäre Aussage von Christian Con­stantin, dem langjährigen Präsidenten des FC Sion. Über 50 Trainer jagte er schon vom Hof.