nach oben

Anzeige

abo

Sportlich können die C-Junioren des FC Wetzikon in der neuen Gruppe gut mithalten. Foto: Christian Merz

Wetziker Jungkicker auf grosser Reise

Ein Teil der besten Nachwuchsteams aus dem Fussballverband der Region Zürich spielt neu gegen Gegner aus der Ostschweiz und dem Tessin – darunter sind auch die C-Junioren des FC Wetzikon.

Sportlich können die C-Junioren des FC Wetzikon in der neuen Gruppe gut mithalten. Foto: Christian Merz

Veröffentlicht am: 08.10.2021 – 13.20 Uhr

Es sind aussergewöhnliche Momente, welche die C-Junioren des FC Wetzikon derzeit erleben. Gleich an zwei Samstagen in ­Folge reisten die Oberländer Fussballer mit dem Car ins Tessin. Und da auch beide Spiele gegen Insema (4:0) und Savosa-­Massagno (8:0) klar gewonnen wurden, herrschte eine ausgelassene Stimmung auf der rund dreistündigen Heimfahrt. 

Doch warum überhaupt spielt der FCW gegen Tessiner Teams? Grund dafür ist eine ­Änderung innerhalb der Youth League (höchste regionale Spielklasse – die Red.), von der neuer­dings die Regionalverbände Zürich (FVRZ) und Ostschweiz betroffen sind.

«Es geht um Solidarität mit den Regionen in der Peripherie», sagt Raphael Kern, Ressortleiter Breitenfussball im Schweizerischen Fussballverband (SFV). In den kleineren Verbänden wird schon länger über die Region hinaus gespielt und sind grössere Reise­distanzen daher auch nichts Neues.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige