nach oben

Anzeige

abo

Cédric Brunner (r.) erkämpfte sich mit Bielefeld einen Punkt gegen das grosse Bayern München. Foto: Keystone

«Es macht doch mehr Spass, einmal der Bessere zu sein»

Der frühere FCZ-Spieler Cédric Brunner lernt mit Arminia Bielefeld eine der besten Ligen der Welt kennen. Kürzlich duellierte sich der Maurmer mit den Bayern-Stars – einer von ihnen tat es ihm ganz besonders an.

Cédric Brunner (r.) erkämpfte sich mit Bielefeld einen Punkt gegen das grosse Bayern München. Foto: Keystone

Veröffentlicht am: 18.02.2021 – 11.50 Uhr

Der Montag ist lang für Cédric Brunner . Morgens steht der Flug nach München an und spätnachts die Rückreise, die um halb drei Uhr morgens am Trainingszentrum von Arminia Bielefeld endet. Dazwischen liegt das Spiel mit den grossen Emotionen und dem 3:3 gegen den FC Bayern.

Aufgekratzt wirkt der Maurmer am folgenden Nachmittag. Vielleicht hat das auch damit zu tun, dass seine Freundin angereist ist, weil er am Mittwoch Geburtstag hat, den 27. Diese Zahl tönt nicht speziell, aber der Tag fällt mitten in eine Zeit, welche die speziellste ist in seiner ganzen Karriere: Brunner hat das Privileg, die Bundesliga zu erleben.

Vor fünf Monaten hat das Abenteuer in dieser prestigeträchtigen Liga begonnen. Die Arminia war souverän aufgestiegen. Aber gross viel zugetraut wurde ihr danach nichts: Mit 23 Millionen Euro hat sie den kleinsten Etat in der Liga, in dieser Beziehung seien sie, sagt Brunner gar, «meilenweit abgeschlagen».

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige