×

Deshalb trifft Rüti das Tor nicht mehr

Der FC Rüti tut sich in der 2. Liga interregional zunehmend schwer. Mit nur einem Sieg sind die Oberländer derzeit sogar auf einem Abstiegsrang klassiert.

David
Schweizer
Oberländer Interregio-Team im Tief
Rüti Taulant Syla gegen Wil Mika Mettler, rechts.
Mit ihm steht und fällt das Rütner Offensivspiel: Taulant Syla.
Archivfoto: Christian Merz

Von einem Platz in den Top 5 sprach Rütis Trainer Shaip Krasniqi im Vorfeld der Meisterschaft. Die Oberländer sollten wieder an die Darbietungen seit dem erneuten Aufstieg in die 2. Liga interregional im Jahr 2015 anknüpfen. Dabei erschufen sie sich nicht nur den Ruf einer Spektakelmannschaft, die immer für viele Tore gut ist.

Der FCR klassierte sich bis 2019 auch immer zwischen Rang 2 und 6. «Der Klub, der über allen anderen thront», lautete der Titel in der Regionalfussball-Beilage des ZO/AvU. Vom Oberländer Vorzeigeklub ist im Artikel die Rede.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.