×

Aufbruchstimmung auch an der Basis

Mit Effretikon, Wetzikon und Uster stellen drei Vereine aus der Region ein Frauenteam in der 2. Liga.  Dem Trio ist dort nicht nur eine gute Rolle zuzutrauen – auch mittelfristig scheinen die Klubs dank einer soliden Nachwuchsabteilung im Mädchenbereich gut aufgestellt.

David
Schweizer
Frauenfussball in der Region
Die Zweitliga-Frauen des FC Effretikon treffen am Samstag im Schweizer Cup auf den NLB-Klub Schlieren.
Foto: Thomas Göckeritz

Den ersten Höhepunkt gibts noch vor dem Auftakt in die Meisterschaft. In den 1/32-Finals des Schweizer Cups treffen die Zweitliga-Frauen des FC Effretikon am Samstag auf den NLB-Klub Schlieren.

Möglich wurde diese Affiche wegen des Corona-bedingten Saisonabbruchs. So wurden die Effretikerinnen unter allen Viertelfinalisten des FVRZ-Cups als Teilnehmer ausgelost. Die Vorfreude ist deshalb gross. «Das wird sicher ein interessanter Vergleich», sagt Trainer Patrik Meier und hofft auf eine schöne Zuschauerkulisse auf dem Sportplatz Eselriet.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.