×

«Man muss die Leute wachrütteln»

Der Griff zum Schmerzmittel gehöre für viele Amateurfussballer dazu, sagt eine deutsche Dokumentation. Der Ustermer Sportpsychologe Hanspeter Gubelmann erklärt, wo Prävention ansetzen müsste.

Florian
Bolli
Schmerzmittelmissbrauch im Amateurfussball
«Sehen aus wie Bonbons»: Für Sportpsychologe Hanspeter Gubelmann sind Schmerzmittel im Amateursport ein Problem.
Foto: PD/pixabay.com

Die Assoziationen sind schnell da. Fussball und Schmerzmittel – das schreit nach saloppen Bildern. «Pillenkick», «Hau rein die Pille», «Gib mir die Pille» – so und ähnlich lauteten die Titel in deutschen Medien. Dort, wo die Pille eben auch der Ball ist, gelangte das Thema Schmerzmittel im Fussball (wieder) an die Oberfläche (mehr dazu in der Box nach dem Interview).

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.