×

Dem Leader die Stirn geboten

Dem Leader die Stirn geboten

Zweitligist Greifensee erreicht gegen Tabellenführer SV Schaffhausen dank einer ansprechenden Leistung ein 2:2.

Daniel
Hess
Greifensee und die SV Schaffhausen trennen sich 2:2
Marc Stella (links) durfte bei seinem letzten Einsatz für den FC Greifensee noch einmal jubeln. Er erzielte beim 2:2 gegen die SV Schaffhausen per Penalty das erste Tor der Partie.
David Kündig

Mit ein wenig mehr Wettkampfglück wäre für Greifensee gegen den Leader auch ein Sieg möglich gewesen. Bruno Schyrr konnte aber auch mit dem 2:2 gegen die SV Schaffhausen gut leben. «Es war ein kämpferischer und solidarischer Auftritt meiner Mannschaft, ich bin zufrieden», sagte der scheidende Coach der Greifenseer, die noch eine Nachholpartie vor sich haben, bevor es auch für sie in die Winterpause geht.

Stella trifft beim Abschied

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.