×

Euphorie bei Uster, Tristesse in Dübendorf

Hinter dem FC Uster tun sich die Zweitligisten aus der Region schwer – allen voran Mitfavorit Dübendorf.

David
Schweizer
Fussball 2. Liga
Kein Durchkommen: Dübendorfs Ali Hoti (l.) gegen den Ustermer Can Bozkir.
Foto: Christian Merz

Er ist die Enttäuschung der Zweitliga-Gruppe 2 überhaupt. Als einer der Top-Favoriten angetreten, liegt der FC Dübendorf eine Runde vor dem Ende der Vorrunde sogar auf einem Abstiegsplatz. Damit ist klar: Nicht einmal ein Sieg im letzten Spiel über Diessenhofen dürfte versöhnlich stimmen.

Mit einem nur unwesentlich veränderten Kader und Marcello Stellato als neuem Trainer starteten die Glattaler nach dem Abstieg aus der Interregio. Dazu kehrte mit Marko Marjanovic der so vermisste Torjäger zurück.

Nie den Tritt gefunden

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen