×

Wenigstens das Schlusslicht bezwungen

Wenigstens das Schlusslicht bezwungen

Zweitligist Dübendorf bezwang den Tabellenletzten Wallisellen sicher 3:1.

Daniel
Hess
3:1-Erfolg gegen Wallisellen
Daniel Angliker traf beim Dübendorfer Sieg gegen Wallisellen doppelt.
Archivfoto: Christian Merz

Das Schlusslicht kam dem sich in dieser Saison bisher glücklos abmühenden FC Dübendorf gerade recht, damit dieser nach vier sieglosen Spielen wieder einmal ein Erfolgserlebnis feiern konnte. Ihm genügte dabei eine ansprechende, konzentrierte Leistung, um die mit überschaubarer Qualität ausgestatteten Walliseller recht souverän 3:1 zu bezwingen.

«Ein wichtiger Erfolg, der dafür sorgt, dass die Köpfe wieder etwas freier sind», resümierte Dübendorfs Assistenzcoach Dario Semadeni.

Von Anfang an dominant

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.