×

Nullnummer im Derby

Nullnummer im Derby

Zufrieden war Robert Merlo nicht. Zwar sei es wichtig, wieder einen Punkt mehr auf dem Konto zu haben. «Aber das ist zu wenig, wir wollten natürlich gewinnen», sagte der Trainer des FC Brüttisellen nach dem 0:0 gegen Aufsteiger Effretikon. Den Humor verloren hatte er deswegen aber nicht. «Nächstes Wochenende stelle ich mich selbst als Mittelstürmer auf», sagte der 58-Jährige angesichts der beschränkten Offensivkraft (nur neun Tore in acht Spielen) seiner Mannschaft.

«Gekratzt statt aufgebrochen»

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann eine unserer Varianten lösen.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.