×

Volketswil lässt überraschend Punkte liegen

Fussball 3. Liga

Volketswil lässt überraschend Punkte liegen

Der FC Volketswil ist nach dem 1:1 gegen Schlusslicht Racing Club seine weisse Weste los. Wie die restlichen Drittligsten spielten - wie immer nachzulesen in kompakter Form.

Redaktion
Züriost
Montag, 23. September 2019, 22:11 Uhr Fussball 3. Liga
Der FC Volketswil (Joel Schilling, Mitte) fand gegen Racing Club keinen Weg zum Sieg.
Archivfoto: Christian Merz

3. Liga kompakt

Racing Club - Volketswil 1:1

Der FC Volketswil schaffte es überraschend nicht, den bis anhin punktelosen Tabellenletzten Racing Club zu bezwingen. Die Volketswiler liessen mit dem 1:1 erstmals diese Saison Punkte liegen und mussten dadurch zugleich die Tabellenführung in der Gruppe 3 abgeben. 

Herrliberg 2 - Dübendorf 2 4:0
Dübendorf 2 zog gegen die Herrliberger Reserven einen Auftritt zum Vergessen ein. Die Glattaler gerieten in der Anfangsphase 0:2 in Rückstand, zur Pause lagen sie schon vorentscheidend 0:3 in Rückstand. 

Pfäffikon 2 - Fällanden 3:3
Dreimal lag Fällanden bei der zweiten Mannschaft des FC Pfäffikon mit einem Tor vorne, dreimal schaffte das Heimteam den Ausgleich wieder, sodass die zwei Teams die Punkte teilten. Bei den Fällandern gilt derweil weiterhin: Einzig die Brüder Baran wissen, wo das gegnerische Tor steht. Auf dem Barzloo erzielte Lubomir Baran zwei Tore, Daniel eines. Zusammen kommen sie auf  bereits 16 Treffer. 

Fehraltorf - Glattbrugg 5:3
In der Partie der Gruppe 4 zwischen Fehraltorf und Glattbrugg war zwischen der 28. Minute und der Pause einiges los. In dieser Zeitspanne fielen nicht weniger als sechs Tore, wobei das Heimteam aus dem 0:1 dank vier verschiedenen Torschützen ein 4:2 machte. Nach dem Glattbrugger Anschlusstreffer (66.) war die Partie auf der Kippe, ehe Kienast vier Minuten vor dem Ende die Fehraltorfer Nerven beruhigte. 

Pfäffikon - Wetzikon 2 5:1
In der Gruppe 6 hat der FC Pfäffikon dank seinem klaren 5:1 gegen die Wetziker Reserven punktemässig zu Leader Wald aufgeschlossen. Zur Pause lagen die Pfäffiker nach dem Tor von Marcel Huber allerdings noch hinten. In der zweiten Hälfte aber trat das Heimteam deutlich offensiver auf und war nun überlegen. Den Gästen gelang nicht mehr viel. Claudio Attademo traf in der 50. Minute vom Penaltypunkt aus und leitete mit dem 1:1 die Wende ein.

Rüti 2 - Weisslingen 2:0
In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel schlugen die Rütner Reserven den Tabellenletzten FC Weisslingen. In der 67. Minute gelang Mirzet Rastoder aus offsideverdächtiger Position das 1:0 – er verwertete einen Pass in die Tiefe kaltblütig. Die Weisslinger hatten danach durch die eingewechselten Zullinger und Meilinger zweimal den Ausgleich auf dem Fuss. Als sie in den Schlussminuten alles nach vorne warfen, schlug Rüti 2 nochmals zu. Erneut Rastoder schloss einen Konter erfolgreich ab.

Meilen - Hinwil 3:1
Aufsteiger Hinwil bleibt auf seinem einen Punkt sitzen. Die Hinwiler verspielten ihre durch Letica (63.) bewerkstelligte Führung in der Schlussviertelstunde wieder. Am Ursprung der Wende stand Etzers Eigentor nach 72 Minuten. 

Zollikon - Mönchaltorf 1:2
Der FC Mönchaltorf feierte im vierten Meisterschaftsspiel den ersten Sieg. 2:1 gewannen die Mönchaltorfer in Zollikon dank dem späten Tor von Gilles Aebischer, der in der 88. Minute traf. Das Team von Beat Bühler kletterte damit auf den 8. Platz. (zo) 

Kommentar schreiben

Kommentar senden