×

Von Rüti kommt zuwenig

Der FC Rüti kann in Weesen nicht glänzen und unterliegt dem Aufsteiger 1:2.

Daniel
Hess
Oberländer Interregio-Team verliert
Der zwischenzeitliche Ausgleich von Taulant Syla (Mitte) nützte dem FC Rüti nichts.
Christian Merz

Der FC Rüti hat nicht an seine starke Leistung aus der Vorwoche anknüpfen können und musste in der zweiten Runde ein erstes Mal als Verlierer vom Platz. Der interregionale Zweitligist unterlag beim spielerisch limitierten, aber kämpferisch überzeugenden FC Weesen 1:2. 

Das Verdikt gehe in Ordnung, fand Rütis Coach Shaip Krasniqi. «Denn wir haben heute nicht das gezeigt, was wir können.»

«Fünf gute Minuten in jeder Halbzeit reichen halt meistens nicht.»
Rüti-Trainer Shaip Krasniqi

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.